Unsere Historie

Seit 1928 für Sie da

Luftbild des Heinrich-Hauses Engers aus dem Jahr 1928Gegründet wurden die Orthopädischen Werkstätten im Jahre 1928 als eine Teileinrichtung des Heinrich-Haus Engers. Gründer war die Josefs-Gesellschaft e. V. in Köln. Die Josefs-Gesellschaft war und ist einer der größten kirchlich-caritativen Träger von Rehabilitations-Einrichtungen in der Bundesrepublik.

Zum Heinrich-Haus Engers gehörten zur damaligen Zeit die orthopädische Fachklinik, die Sonderschule für Körperbehinderte und die Werkstätten für Körperbehinderte.

Ab 1962 wurden die Orthopädischen Werkstätten von OM Herrn Theo Becker, der im Jahre 1999 verstorben ist, geleitet. Seit dem hat sein Sohn, Herr Karl-Heinz Becker die Geschäftsführung übernommen.

Leiter der Orthopädischen Werkstätten bis 1999 OM Herrn Theo Becker

Der damalige Gründungsauftrag lautete:

  • Versorgung  der Patienten der Orthopädischen Fachklinik
  • Versorgung der Kriegsbeschädigten
  • Erstausbildung von körperbehinderten Jugendlichen in Orthopädiefachberufen

In den 60iger Jahren wurden die Werkstätten zum bundesweit wirkenden Zentrum für contergangeschädigte Kinder ausgebaut. Im Rahmen eines Forschungsauftrages des Bundesgesundheitsministerium entwickelten die Werkstätten Prothesen für dysmeliegeschädigte Kinder.

Im Mittelpunkt unseres Tuns stand und steht der kranke und/oder behinderte Mensch. An seiner optimalen und bedarfsgerechten Versorgung richtet sich alles Tun und Handeln aus.

Diese Aussage galt im Jahre 1928 und sie gilt heute und in Zukunft

Leiter der Orthopädischen Werkstätten seit 1999 Karl-Heinz Becker

Im Jahre 1989 wurde im Rahmen der Umsetzung des Krankenhauszielplanes die Orthopädische Fachklinik aus dem Heinrich-Haus Engers ausgegliedert und unter der Trägerschaft der Marienhaus GmbH im St. Josef Krankenhaus in Bendorf weitergeführt. Im Zuge dieser Maßnahme hat die Josefs-Gesellschaft die Orthopädischen Werkstätten an private Investoren verkauft. Seit dem Jahre 1989 werden die Orthopädischen Werkstätten als privatwirtschaftliches Unternehmen in Form einer GmbH geführt.

Nehmen Sie Kontakt auf

Zentrale:

Orthopädische Werkstätten GmbH

Am Lokschuppen 6
56566 Neuwied

Tel.: +49 (0) 2622 / 92 70 0
Fax: +49 (0) 2622 / 92 70 30

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
8:00 bis 17:00 Uhr